Neujahrsansprache von Kim Jong Un

Emblem-DVRK-72dpi

Das vergangene Jahr war ein bewegendes Jahr, in dem sich die dramatischen Änderungen vollzogen, die in der über 70 Jahre lang andauernden Geschichte der nationalen Spaltung noch nie da gewesen waren.

Mit dem Entschluss, dem anormalen Zustand der Koreanischen Halbinsel, die in einer beständigen Kriegsgefahr liegt, ein Ende zu bereiten und eine neue Zeit der nationalen Versöhnung und des Friedens und Gedeihens einzuleiten, ergriffen wir von Anfang Januar des letzten Jahres an initiativreiche und kühne Maßnahmen zu einer großen Wende in den innerkoreanischen Beziehungen.

Unter großer Erwartung und großem Interesse des In- und Auslandes fanden in einem Jahr dreimal Nord-Süd-Gipfeltreffen und -Gespräche statt. Das ist beispiellos und zeigte eindeutig, dass die Nord-Süd-Beziehungen in ein ganz neues Stadium eingetreten sind.

Mit dem festen Entschluss und Willen, auf der Koreanischen Halbinsel eine Friedenszeit ohne Krieg zu eröffnen, wurden die Panmunjom-Erklärung, die Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung und die Vereinbarungen für die Verpflichtungen im Militärwesen veröffentlicht. Sie stellen eine wirkliche Nichtangriffserklärung dar, die bekräftigte, den bewaffneten Bruderkrieg zwischen Nord und Süd zu beenden, und sind fürwahr von großer Bedeutung.

Während die Sportlerinnen und Sportler von Nord und Süd in internationale Wettkämpfe gemeinsam einzogen und die Klugheit und Kraft unserer Nation demonstrierten, verkehrten die Künstlerinnen und Künstler in Pyongyang und Seoul und ließen die heiße Begeisterung der nationalen Aussöhnung und Vereinigung kulminieren.

Es wurde die Zusammenarbeit in den verschiedenen Bereichen, darunter Eisenbahnwesen, Straßenbau, Forst- und Gesundheitswesen, gefördert, indem etliche Hindernisse und Schwierigkeiten kühn überwunden wurden. Damit wurde ein erster bedeutungsvoller Schritt zum gemeinsamen Gedeihen unserer Nation getan.

Die erstaunlichen Veränderungen, die sich im vergangenen Jahr in den innerkoreanischen Beziehungen vollzogen, verliehen den ganzen Landsleuten die Überzeugung davon, dass unsere Nation, wenn sie ihren Willen und ihre Kraft vereint, die Koreanische Halbinsel zu ihrem wahren Hort machen kann, der höchst friedlich ist und für immer aufblüht.

Es ist zwar noch ein erster Schritt, aber ich bin sehr zufrieden damit, dass Nord und Süd mit vereinter Gesinnung und Klugheit die innerkoreanischen Beziehungen, die ins Extrem des Misstrauens und der Konfrontation getrieben waren, in die festen Beziehungen des Vertrauens und der Versöhnung umwandelten und in kurzer Zeit erstaunliche Erfolge erzielt wurden, die in der Vergangenheit überhaupt unvorstellbar waren.

Auf der Grundlage der kostbaren Erfolge des letzten Jahres, das mit beispiellosen Ereignissen gekrönt war, müssen wir im neuen Jahr 2019 im Kampf für die Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen, Frieden, Gedeihen und die Vereinigung des Vaterlandes noch größere Fortschritte erzielen.

Die ganze Nation sollte die Losung „Die historischen Nord-Süd-Erklärungen konsequent ausführen und eine Glanzzeit des Friedens, Aufblühens und der Vereinigung der Koreanischen Halbinsel einleiten!“ hochhalten.

Es ist unser unverrückbarer Wille, mit der militärischen Feindschaft zwischen Nord und Süd grundsätzlich Schluss zu machen und die Koreanische Halbinsel in eine beständige und dauerhafte Friedenszone zu verwandeln.

Nord und Süd sollten wie vereinbart aktiv praktische Maßnahmen dazu treffen, die Beseitigung der militärischen Feindschaft in den Konfrontationsgebieten auf die ganze Koreanische Halbinsel einschließlich auf Land, in der Luft und auf See zu erweitern.

Wir bestehen darauf, dass man das gemeinsame Militärmanöver mit äußeren Kräften, die Ursache der Zuspitzung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel, nicht mehr zulassen darf und mit der Einfuhr der Kriegsrüstungen einschließlich des strategischen Vermögens von außen vollständig aufhören muss, weil Nord und Süd sich dazu verpflichteten, den Weg des Friedens und Gedeihens zu beschreiten.

Es gilt, in enger Verbindung mit den Unterzeichnerstaaten des Waffenstillstandsabkommens multilaterale Verhandlungen zur Umwandlung des gegenwärtigen Waffenstillstands der Koreanischen Halbinsel in ein Friedenssystem aktiv zu fördern und so eine wirkliche Grundlage für die permanente Friedenssicherung zu schaffen.

Die ganze Nation sollte sich dessen bewusst sein, dass unsere Nation selbst Herr des Friedens auf der Koreanischen Halbinsel ist, und einmütig geschlossen einen energischen Kampf entfalten, um alle Handlungen zu verhindern und zu vereiteln, die den Frieden auf diesem Boden zerstören und die militärischen Spannungen schüren.

Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Nord und Süd sind allseitig zu erweitern und zu entwickeln, damit die nationale Versöhnung und Verbundenheit gefestigt werden und alle Landsleute aus der Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen wirklichen Nutzen ziehen können.

In Rücksicht auf die schwierige Lage der südkoreanischen Unternehmer, die in der Industriezone Kaesong Gewerbe getrieben hatten, und den Wunsch der südkoreanischen Landsleute, das berühmte Gebirge der Nation zu besuchen, sind wir bereit, zunächst ohne Vorbedingungen und Gegenleistung den Betrieb der Industriezone Kaesong und den Tourismus im Kumgang-Gebirge wieder aufzunehmen.

Wenn Nord und Süd sich Hand in Hand auf die vereinte Kraft der Nation stützen, würden weder jedwede Sanktionen und der Druck der äußeren Kräfte noch jegliche Widrigkeiten und Prüfungen unseren Willen zur Eröffnung eines breiten Weges zum nationalen Aufblühen verhindern können.

Wir werden keinesfalls die Intervention und Eingriffe der äußeren Kräfte zulassen, die die innerkoreanischen Beziehungen ihrem Geschmack und ihren Interessen unterordnen wollen und der Versöhnung, Verbundenheit und Vereinigung unserer Nation den Weg versperren.

Nord und Süd müssen die gegenwärtige positive Atmosphäre, in der das Interesse und der heiße Wunsch der ganzen Nation nach der Vereinigung wie nie zuvor zunehmen, nicht verpassen, aktiv nach auf den Vereinbarungen der ganzen Nation basierenden friedlichen Vereinigungsmaßnahmen suchen und aufrichtige Anstrengungen für deren Verwirklichung unternehmen.

Die ganzen Landsleute im Norden, im Süden und im Ausland sollten voller Mut den gesamtnationalen Marsch zur Durchsetzung der Nord-Süd-Erklärungen noch mehr beschleunigen und so dieses Jahr als ein historisches Jahr erstrahlen lassen, das bei der Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen und der Verwirklichung der Sache zur Vereinigung des Vaterlandes eine epochale Wende herbeiführt.

Genossen!

Im letzten Jahr haben unsere Partei und die Regierung unserer Republik für die Verteidigung des Friedens und der Sicherheit der Welt, für die Erweiterung und Verstärkung der Freundschaft mit verschiedenen Ländern verantwortliche Anstrengungen unternommen.

Unser dreimaliger Besuch in der Volksrepublik China und der Besuch der Delegation der Republik Kuba in unserem Land waren ein bemerkenswertes Ereignis für die Verstärkung des strategischen Meinungsaustausches und der traditionellen Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern.

Im zurückliegenden Jahr fanden zwischen unserem Land und verschiedenen Ländern der Welt Reiseverkehr und Austausch auf Ebene der Partei, des Staates und der Regierung rege statt, wobei das gegenseitige Verständnis vertieft und der Standpunkt und der Wille dazu bestätigt wurden, eine gesunde Entwicklung der internationalen Gesellschaft zu fördern.

Das erste historische Gipfeltreffen und die Verhandlungen zwischen der DVRK und den USA leisteten einen großen Beitrag dazu, die weltweit feindseligsten Beziehungen zwischen beiden Ländern dramatisch umzuwandeln und den Frieden und die Sicherheit der Koreanischen Halbinsel und der Region zu gewährleisten.

Es sind der unveränderliche Standpunkt unserer Partei und der Regierung unserer Republik und zugleich mein unverrückbarer Wille, wie in der Gemeinsamen DVRK-USA-Erklärung vom 12. Juni verkündet, gemäß den Anforderungen des neuen Jahrhunderts neue Beziehungen zwischen beiden Ländern herzustellen, auf der Koreanischen Halbinsel ein dauerhaftes und solides Friedenssystem zu schaffen und den Weg der völligen Denuklearisierung zu gehen.

Davon ausgehend haben wir bereits vor aller Welt erklärt, dass wir keine Atomwaffen mehr herstellen oder testen und weder die Atomwaffen anwenden noch weiter verbreiten werden, und dafür verschiedene praktische Maßnahmen eingeleitet.

Wenn die USA unsere initiativreichen zuvorkommenden Anstrengungen mit vertrauenswürdigen Schritten und entsprechenden praktischen Handlungen erwidern, werden die bilateralen Beziehungen durch die Einleitung von noch sichereren und epochalen Maßnahmen im ausgezeichneten und schnellen Tempo vorankommen.

Wir sind nicht gewillt, auf der unangenehmen Geschichte der Vergangenheit zwischen beiden Ländern, der DVRK und den USA, zu bestehen und sie weiter zu tragen, und dazu bereit, so schnell wie möglich dieser Vergangenheit zu Ende zu setzen und gemäß den Bestrebungen der Völker beider Staaten und den Anforderungen der sich entwickelnden Zeit nach der Herstellung neuer Beziehungen zu streben.

Wie die Wirklichkeit der im Vorjahr rapide vorangebrachten Nord-Süd-Beziehungen zeigt, gibt es keine Sache, die man nicht bewältigen kann, wenn man dazu entschlossen ist, und man würde unbedingt zum gegenseitig vorteilhaften Endpunkt gelangen, wenn sich beide Gesprächspartner von ihren hartnäckigen Behauptungen großmütig befreien, nach dem Prinzip der gegenseitigen Anerkennung und Achtung unparteiische Vorschläge unterbreiten und mit richtiger Einstellung zu Verhandlungen und dem Willen zur Lösung der Probleme an die Sache herangehen.

Ich möchte glauben, dass es in diesem Jahr auch in den Beziehungen mit den USA durch beiderseitige Bemühungen künftig bestimmt zu guten Resultaten kommen würde, wie die Nord-Süd-Beziehungen eine große Wende erfuhren.

Ich habe im Juni des letzten Jahres mit dem US-Präsident nützliche Gespräche geführt und dabei konstruktive Meinungen ausgetauscht und glaube, dass wir zur gleichen Erkenntnis der schnellen Wege zur Lösung der beiderseitigen Besorgnisse und verwickelten Probleme kamen.

Ich bin bereit, auch in Zukunft irgendwann wieder mit dem US-Präsident zusammenzutreffen, und werde mich darum bemühen, auf alle Fälle von der internationalen Gesellschaft begrüßte Resultate zu erzielen.

Aber wenn die USA ihr Versprechen vor der Welt nicht halten, die Geduld unseres Volkes falsch beurteilen, uns einseitig etwas aufzwingen wollen und sich nach wie vor auf Sanktionen und Erpressung gegen unsere Republik orientieren, können wir uns dazu genötigt sehen, nach einem neuen Weg zur Verteidigung der Souveränität des Landes und der höchsten Interessen des Staates und zur Erreichung des Friedens und Stabilität der Koreanischen Halbinsel zu suchen.

Die Stabilität der Lage der Koreanischen Halbinsel und der Region wurde auf keinen Fall leicht zustande gebracht. Wenn ein Land aufrichtig den Frieden wünscht, trägt es gemeinsame Verantwortung, die gegenwärtige Phase wertzuschätzen. Unsere Nachbarländer und die internationale Gesellschaft sollen unseren aufrichtigen Standpunkt und ebensolchen Bemühungen, die positive Entwicklung der Situation zu fördern, unterstützen und gegen alle Handlungen und Herausforderungen kämpfen, die den Frieden zerstören und der Gerechtigkeit zuwiderlaufen.

Unsere Partei und die Regierung unserer Republik werden nach dem Ideal – Souveränität, Frieden und Freundschaft – die Geschlossenheit und Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern weiter verstärken und die Beziehungen mit allen Ländern entwickeln, die sich zu uns wohlwollend verhalten.

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea
Glinkastraße 5-7, 10117 Berlin
Tel.: (030) 20625990
Fax: (030) 2293191
E-mail: info@dprkorea-emb.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s